Imthurn.com



Die schönsten Museumsschiffe und maritimen Museen


  Home Links  
         
Australien (6) Frankreich (21) Niederlande (20)
Belgien (2) Griechenland (1) Monaco (2) Österreich (1)
Deutschland (17) Italien (6) Neuseeland (1) Schweiz (4) USA (21)

English by Google Français avec Google

Italien

Genova
Genova-Pegli
Imperia
Triest

Genova
Ligurien
Galeone NEPTUNE   *DIE SCHÖNSTEN*
Thema Die Piratengaleone NEPTUNE von 1985.
Besonderheiten

Das Schiff wurde extra entworfen und gebaut für den Film "Pirates", Regie Roman Polanski. Es kostete 8 Millionen $. Die Galeone ist kein Nachbau eines historischen Schiffes, sondern ein auf filmische Wirkung gebautes Fantasieschiff. Daher ist es historisch nicht korrekt. Einige Proportionen sind angepasst und einige Ausrüstungsstücke und Schiffsteile sind aus Polyester (optisch nicht bemerkbar). Das Schiff ist 63 Meter lang und 16.40 Meter breit. Es läuft unter tunesischer Flagge.

Beurteilung Die Galeone ist riesig und schlichtweg grossartig, voller Piratenatmosphäre. Der Film hingegen ist schwach. Das Schiff wurde im Film leider sehr unscheinbar rübergebracht. Die Galeone ist sehr empfehlenswert.
Fotos

 

Genova
Ligurien
Galata - Museo del Mare
Thema Die italienische und internationale Seefahrt.
Besonderheiten

Das Museum ist sehr sehr gross (Werbespruch "Das grösste maritime Museum des Mittelmeeres". Die Sammlung ist in teils alten gewölbten Gängen ausgestellt. Viele sehr alte und schöne Objekte wie grosse Schiffsmodelle, Seekarten, Gemälde, Kanonen. Christoph Kolumbus ist ein Hauptthema.

Schiffe - Nachbau einer genuesischen Galeere
- Nachbau einer Brigantine
Beurteilung

Alles wirkt ein wenig kahl, da leider die riesige Museumsfläche nur schwach genutzt wurde. Die beiden Schiffe (ohne Masten) sind in die gewölbten Gänge hineingequetscht. Durch die Enge ist es unmöglich einen Gesamteindruck der schönen Schiffe (Nachbauten) zu erhalten. Die ausgestellten Objekte sind ein Genuss. Dieser Genuss wird getrübt durch die Dunkelheit in einigen Räumen. Man kann Details auf den Objekten nicht mehr erkennen. Sehr gut ist die Geräuschkulisse. Sie ist immer passend zu den Themen. Bravo! Grossangekündigte spektakuläre Effekte sind durchweg schwach bis schlecht.
Viele Mängel, zahlreiche tolle Objekte. Unbedingt empfehlenswert, wenn man in Genua ist.

Offizielle Website Die Website ist gut informativ und schön gestaltet. Zahlreiche grosse Fotos runden das Bild der Website ab. Leider nur in Italienisch.
Fotos

 

Genova-Pegli
Ligurien
Museo Navale
Thema Die italienische und internationale Seefahrt.
Besonderheiten

Das Museum ist in der Villa Doria beheimatet. Dieses Gebäude mit den wunderschön bemalten Decken gehörte dem Admiral Andrea Doria (1466 - 1560). Besonders zu erwähnen sind sehr alte Seekarten.

Beurteilung

Es ist eine kleine aber feine Sammlung. Nettes Museum. Nur zu empfehlen wenn man in Genua ist.

Offizielle Website Trotz der offiziell klingenden URL "www.museonavale.it" ist die Website mager. Nur wenige kleine Fotos. Die Gestaltung ist nett.
Fotos

 

Imperia
Ligurien
Museo Navale Internazionale del Ponente Ligure
Thema Die italienische und internationale Seefahrt.
Besonderheiten

Der Gründer Flavio Serafini ist Autor zahlreicher maritimer Bücher. Das Museum liegt mitten in der stimmungsvollen, typisch italienischen Altstadt von Imperia. Es ist geplant, irgendwann in ein neues Gebäude umzuziehen.

Beurteilung

Es ist eine riesige Sammlung, kein Museum mit informativem Charakter. Die Räume sind vollgefüllt und düster beleuchtet. Das Ganze wirkt nur wenig geordnet und leicht verstaubt. Hier fehlt ein Museumsspezialist. Die Öffnungszeiten sind unmöglich. Und doch, ist man an der ligurischen Küste, ist es einen Besuch wirklich wert.

Offizielle Website Die Website ist in italienisch und englisch. Sie ist erstaunlich informativ. Leider ist die Gestaltung primitiv. Mehr Fotos sind wünschenswert.
Fotos

 

Triest
Venezien-Friaul
Museo del Mare
Thema Triest und die Adria.
Beurteilung Das Museum ist recht schön. Die Modelle sind zumeist ausgezeichnet. Sehr zu empfehlen.
Fotos

 

Triest
Venezien-Friaul
Museo Associazione Aldebaran
Thema Schiffsmodelle.
Besonderheiten Ein halböffentliches Museum in den Clubräumlichkeiten des maritimen Vereines Aldebaran.
Beurteilung Dieses Museum ist ein offizielles Museum in Triest. Trotzdem sind die Clubmitglieder absolut nicht auf Besucher vorbereitet. Die Modelle zum grossen Teil ausgezeichnet. Leider sind die überfüllten Clubräumlichkeiten stockdunkel. Der Besuch dieses Museums ist ein echtes Abenteuer. Unbedingt sehenswert.
Fotos

 


Privacy PolicyHaftungsbeschränkungCopyright © 2001-2017 Imthurn Productions
Alle Produkte, Werke, Fotos, Logos, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschützt.