Hockeymatch der Superlative

Am Dienstag, 16. März trafen sich die zwei Vereine Feldmusik Illgau und der Maugler Club Schweiz zum Plausch - Hockeymatch zusammen. Schon im Vorfeld wurde viel darüber geschrieben, doch dieser Match übertraf einfach alles. Als klarer Favorit galt bereits im Vorfeld die Feldmusik. Und wie erwartet wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht.

Der erste Sturm mit Moser, Remy und Heinz konnte vollends überzeugen. Durch das hervorragende Zusammenspiel konnte die ganze Abwehr der Maugler ausgespielt werden. Schon bald hiess es 3:0. Fürs Publikum leider schade, ging es im gleichen Stil weiter. Zur Halbzeit stand es 5:0 für die klar dominierende Feldmusik.

Leid konnte auch einem der Nachwuchsgoali Adrian tun. Er hatte den ganzen Abend so wenig zu tun, dass ihm kalt wurde und er sich sogar dadurch leicht erkältet hatte.

Auch die Pause änderte am eindeutigen Spielverlauf nichts mehr. Einzig Eggli Peter konnte noch einigermassen überzeugen. Ihm gelang in der letzten Minute noch ein Tor, das aber nach Konsultation der Videokamera aberkannt wurde. Er hatte es regelwidrig mit dem Schlittschuh erzielt. Die restlichen Spieler des Mauglerclubs Schweiz waren schlichtweg eine Enttäuschung. Auch ihr Einsatz auf der ganzen Linie konnte dem eindeutigen Spielverlauf nichts mehr anhaben. Ob sie wohl zu viel dunkles Bier getrunken haben?

Einige böse Checks vom Pauli Sport Remo sah der Schiedsrichter leider nicht. Über seine Leistung kann im Nachhinein auch noch diskutiert werden.

Mit dem Schlusspfiff gelang dem Teamplayer Jaul noch das Stängeli. 10:0 ist ein eindeutiges Resultat und spricht in aller Deutlichkeit für sich.

Das allerdings nach dem Spiel die Fans der Maugler noch randalierten und die Banden versuchten wegzuzerren spricht nicht unbedingt für Fairness. Nach wie vor sollten doch Niederlagen, auch wenn sie in einem so hohen Mass ausfallen, unbedingt akzeptiert werden. Leider ist diese Fangruppe schon mehrmals negativ aufgefallen. Dieser Vorfall wurde natürlich sofort an die Disziplinarkommission weitergeleitet.

Die Feldmusik dankt allen Fans für die tatkkräftige Unterstützung und hofft nächstes Jahr mit dem Jodlerclub Illgau einen stärkeren Gegner gefunden zu haben

         Gruss Bebi

 
 

Und die restlichen Bilder (zum Klicken)