Dorfmeditation am Mühlebach,
durchgeführt von der Kirchgemeinde Steffisburg
Die Kraft des Wassers
vom 21. Mai 2003
Bildimpressionen von Max Gasser

 

Start der Tour beim alten Gemeindehaus

 

Hier bei der Zulg-Schwelle beginnt der Mühlebach. Dr. Georg Frank berichtet,
wie das Wasser in den früheren Jahrhunderten in den Mühlebach geleitet wurde.

 

Die Wassermenge für den Mühlebach wird hier reguliert. Das Staubecken
diente früher zugleich als Schwimmbecken.

 

Die obere Mühle: Dr. Georg Frank illustriert die Kraft des Wassers.

 

Beim Bahnhof Steffisburg: Hier waren früher viele Betriebe entlang des
Mühlebachs angesiedelt.

 

"Ds Fabriggli". Das Wasser des Mühlebachs wurde hier nie genutzt. Hingen
wurden hier die Mürner-Sägen hergestellt. Ein Stück ist in der neurestaurierten
Saagi zu sehen.

 

>> Die neurestaurierte Saagi in Steffisburg

>> Steffisburger-Links