OSCAR - News
Das erste deutschsprachige, unabhängige Bulletin über AMSAT und HAM-Space

 

  Neu in Ausgabe September 2022:

 

OSCAR's mit analogem Transponder

OSCAR-7 (AO-7 / 7530) (KW 38)

AO-7 befindet sich in den nächsten Monaten wieder in ständigem Sonnenlicht. Der 24-Stunden-Timer schaltet um ca. 21:16 UTC zwischen Mode-A und Mode-B um. (ANS)


OSCAR-29 (FO-29 / 24278)

[07.22] FO-29 kehrte ins volle Sonnenlicht zurück und der Analag-Transponder und die CW-Bake wurden laut Statusseite www.amsat.org/status/ am 19. Juli 2022 aktiviert. Laut Vorausberechnung der Sonneneriode durch John Papay, K8YSE, wird sich FO-29 bis zum 14. April 2023 in vollem Sonnenlicht befinden. Der Transponder sollte während dieser Zeit aktiv bleiben. (ANS)
Mode-V/U Linear-Transponder (invertierend):
Uplink:   145.900 - 146.000 MHz LSB/CW
Downlink: 435.900 - 435.800 MHz USB/CW
Bake:     435.7950 MHz CW

NORAD-Nr.: 24278


OSCAR-73 (AO-73 / 39444)

Der Orbit von AO-73 verläuft weiterhin in der Nähe von Erdschatten und Sonnenbestrahlung, was zu einer schlechten Solarstromerzeugung führt. Die Batteriebus-Spannung liegt jetzt bei etwa 7.45 Volt statt den 8+ Volt, die seit vielen Jahren gemessen wurden. Es wird vermutet, dass dieses reduzierte Spannungsniveau auf eine Kombination von Faktoren, nämlich Beleuchtungsniveaus, Batterie- und/oder Solarmodulverschlechterung oder möglicherweise allmählichen Änderungen einiger Komponentenwerte innerhalb des EPS, zurückzuführen sein kann. Es ist auch möglich, dass die hohen Spin-/Tumble-Raten, die in den letzten Monaten auftraten, eine Rolle spielen.

AO-73 befindet sich im Sonnenlicht nun im High Power Telemetry Mode und während einer Eklipse im Receive Only Mode. Der Transponder ist also momentan nicht aktiv. (G3VZV


OSCAR-88 (EO-88 / Nayif-1 / 42017)

[01.22] EO-88/Nayif-1 funktioniert weiterhin nominal und schaltet zwischen "high power telemetry" für Ausbildungszwecke im Sonnenlicht und Transponder im Erdschatten um. Am 15. Februar 2022 befindet sich EO-88 fünf Jahre im Orbit. (G3VZV)


CAS-4B (42759)

[01.22] Derzeit sind die Fernerkundungsnutzlasten auf den Satelliten CAS-4A und CAS-4B stillgelegt und das On-Orbit-Lagemanagement dieser beiden Satelliten am Boden ist beendet. Da die Lagefehler der Satelliten allmählich zunehmen, werden die Solarpaneele nicht mehr gut auf die Sonne ausgerichtet und die Stromversorgung des Satelliten wird allmählich schlechter, was dazu führt, dass die Amateurfunk-Nutzlast nicht kontinuierlich ohne Unterbrechung arbeiten kann. (BA1DU)


CAS-4A (42761)

[01.22] Derzeit sind die Fernerkundungsnutzlasten auf den Satelliten CAS-4A und CAS-4B stillgelegt und das On-Orbit-Lagemanagement dieser beiden Satelliten am Boden ist beendet. Da die Lagefehler der Satelliten allmählich zunehmen, werden die Solarpaneele nicht mehr gut auf die Sonne ausgerichtet und die Stromversorgung des Satelliten wird allmählich schlechter, was dazu führt, dass die Amateurfunk-Nutzlast nicht kontinuierlich ohne Unterbrechung arbeiten kann. (BA1DU)


OSCAR-100 (QO-100 / Es'hail-2/P4A / 43700)

[05.22] Die neue Highspeed-Multmedia-Bake läuft nun wie geplant auf 10489.995 MHz, unterhalb der oberen Bake, im Dauerbetrieb. Infos und Downloads sind unter https://wiki.amsat-dl.org/doku.php?id=de:hsmodem:streaming_beacon, https://dj0abr.de/german/technik/sat/modem/images.htm und https://github.com/amsat-dl/QO-100-Modem zu finden.


OSCAR-97 (JO-97 / JY1Sat / 43803)

[05.21] Am 1. Mai 2021 berichtete PV8DX dass die Telemetrie-Bake während einem Überflug über Brasilien um 12:57 UTC aufgehört hat zu senden. Am Morgen des 4. Mai wurde berichtet, dass der FUNcube Mode-U/V Linear-Transponder über Europa aktiv ist. David, G0MRF, empfing statt Telemetrie nur einen schwachen Träger auf 145.840 MHz.

Seit dem 4. Mai ist der Transponder ununterbrochen aktiv. Der Uplink ist auf 435.100 MHz - 435.120 MHz LSB, der Downlink auf 145.875 MHz - 145.855 MHz USB. Während JO-97 in der Eklipse rebootet, beobachtete W2RTV Frequenzsprünge.

JY1Sat ist ein Projekt der Royal Jordanian Radio Amateur Society und der FUNcube-Transponder von AMSAT-UK. Der Start erfolgte am 3. Dezember 2018 an Bord einer SpaceX Falcon-9. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 43803.


OSCAR-108 (TO-108 / CAS-6 / 44881)

[04.21] Jacek, SP6VGJ, machte mich darauf aufmerksam, dass er über TO-108 gearbeitet hat. TO-108 (CAS-6) wurde im Dezember 2019 in den Orbit ausgesetzt und verfügt über einen 20 kHz breiten linearen U/V-Transponder. Als der Transponder ursprünglich im Juni 2020 für den Amateurfunk zur Verfügung gestellt wurde, arbeitete er nur mit Unterbrechungen, ungefähr 2 Sekunden ein und 5 Sekunden aus.

Am 12. April 2021 veröffentlichte EI2IP ein Video auf Twitter, in dem er für einige Minuten auf dem Satelliten CQ ruft. Spätere Tests von europäischen Stationen, einschliesslich SA2KNG und DO1AM, zeigten, dass der Transponder immer noch mit Unterbrechungen in Betrieb ist. Aber jetzt ist der Transponder minutenlang eingeschaltet, anstatt nur zwei Sekunden.

Infos zu TO-108 finden sich unter https://amsat-uk.org/2020/06/20/cas-6-antenna-deployed/. Beobachtungen zeigten, dass der Transponder betriebsbereit ist, wenn die Bake kontinuierlich sendet. (ANS)


Radio-Sputnik-44 (RS-44 / DOSAAF-85 / 44909)

[06.20] Via RS-44 wurden bereits DX-Rekorde verzeichnet. Sein starker Downlink und seine hervorragende Empfindlichkeit bescherte Hector Martinez, W5CBF, in Lake Charles (LA) und Antonio Gutierrez, DL4EA, in Böblingen am 26. Mai eine Rekordverbindung über 8'357 km. Der vorherige Rekord von 8'314 km von KI7UNJ und EB1AO hielt nur gerade neun Tage. (ANS)


OSCAR-113 (HO-113 / XW-3 (CAS-9) / 50466)

[01.22] XW-3 (CAS-9) der Chinese Amateur Satellite Group (CAMSAT) ist ein 6U-CubeSat und hat einen Mode-V/U Linear-Transponder mit einer Bandbreite von 30 kHz, eine CW-Bake und einen GMSK-Downlink sowie eine Kamera für Erdfotos.

Von der IARU wurden folgende Frequenzen koordiniert:

Uplink:        145.870 MHz
Downlink:      435.180 MHz (100 mW)
CW-Bake:       435.575 MHz (22 WPM)
GMSK-Downlink: 435.725 MHz
Ein User Manual (V2) mit Beschreibungen zu Funktionen und Telemetrie steht unter https://bit.ly/3FQhWFl zur Verfügung.

CAMSAT's XW-3 (CAS-9) startete am 26. Dezember 2021 mit einer CZ-4C Y39 vom Taiyuan Satellite Launch Center in China. Unter https://www.youtube.com/watch?v=9_2MuFQY-xg kann der Start nochmals angeschaut werden. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 50466.

Auf Anfrage der Chinese Amateur Satellite Group (CAMSAT) wurde XW-3(Hope-3) die AMSAT-Bezeichnung Hope-OSCAR-113 oder HO-113 zugeteilt. Laut John Brier, KG4AKV, gebe es einige Schwierigkeiten, über HO-113 zu arbeiten. Darüber hat er ein Video gedreht und auf YouTube unter

https://youtu.be/NglO_WJ2hhc eingestellt.
00:00 My setup
00:48 Demonstration
03:44 Background on HO-113
04:41 weak downlink, high SWR?
06:03 Real reasons for weak downlink
06:48 Deaf receiver
07:28 Noisy passband
Auch die Transponderfrequenzen seien um 9 kHz verschoben, im Downlink nach oben und im Uplink nach unten.
Uplink:   145.846 - 145.876 MHz LSB
Downlink: 435.204 - 435.174 MHz USB

 

OSCAR's mit digitalem Transponder / Repeater

OSCAR-27 (AO-27 / 22825)

[08.22] Nach Beobachtungen des SatNOGS-Netzwerkes und https://www.amsat.org/status/ scheint der Repeater von AO-27 derzeit während den absteigenden Überflügen, zwischen etwa den Breitengraden 80N und 68N, eingeschaltet zu sein. Für die nördliche Hemisphäre bedeutet dies, dass AO-27 in Skandinavien, nördliches Grossbritannien, nördliches Kanada und Alaska erreichbar ist. Der verfügbare Footprint wird sich vorläufig langsam nach Süden bewegen, bis der Timer an Bord zurückgesetzt wird. Statusberichte auf obiger AMSAT-Seite sind weiterhin erwünscht. (KS1G)


OSCAR-50 (SO-50 / 27607)

Normalerweise nicht so starke Signale wie bei AO-51. SO-50 unterliegt einem langsamen Fading. Vermutlich ist seit langer Zeit die Lagestabilisierung des Satelliten ausgefallen. Aus Saudi Arabien sind keine News erhältlich. (HB9WDF / HB9SKA)


OSCAR-91 (AO-91 / RadFxSat/Fox-1B / 43017)

[04.21] AO-91 ist im COR- oder Repeater-Modus wieder betriebsbereit. Es wird daran erinnert, AO-91 nur im Sonnenlicht zu verwenden und nicht während er sich in Eklipsen befindet. Den Repeater-Status erfährt man unter http://www.amsat.org/tlm/health.php?id=2. (N8MH)


OSCAR-92 (AO-92 / RadFxSat/Fox-1D / 43137)

[08.21] Am 1. August 2021 um etwa 16:30 UTC wurde AO-92 in den "carrier operated repeater"-Modus geschaltet. In diesem Modus arbeitet AO-92 als simpler FM-Repeater. Die IHU, die Experimente und die Telemetrie sind ausgeschaltet.

AO-92 sollte nur noch bei Sonnenbestrahlung benutzt werden. Im Sommer, wenn er nachts über den Nordpol fliegt, ist es möglich, dass der Satellit von hinten von der Sonne beleuchtet wird. AO-92 kann jedoch auch dann abschalten, wenn die Spannung unter einen bestimmten Wert absinkt.

Uplink:    435.350 MHz
Downlink:  145.880 MHz
NORAD-Nr.: 43137
(ANS / HB9SKA)


OSCAR-101 (PO-101 / Diwata-2 / 43678)

[05.20] PO-101 ist nun täglich aktiv, um während der CoViD-19-Pandemie einen Notfallbetrieb zu ermöglichen. Den täglichen Fahrplan erfährt man unter https://twitter.com/Diwata2PH. (ANS)

 

CubeSat's und andere Satelliten mit Amateurfunkfrequenz

OSCAR-11 (UO-11 / 14781)

[03.14] UOSAT-OSCAR-11 befindet sich nun seit 30 Jahren im Orbit und sein Signal auf 145.825 MHz mit 1200 bps ASCII-RTTY kann immer noch empfangen werden. OSCAR-11, auch bekannt als UOSAT-2, wurde in nur fünf Monaten von einem Team aus Ingenieuren an der University of Surrey in Guildford, Surrey UK, als Nachfolger von UOSAT-1 entwickelt und gebaut. Gestartet wurde der Satellit am 1. März 1984 mit LANDSAT-5 auf einer Delta 3920-Rakete von der Vandenberg Air Base in Lompoc, Kalifornien. Für weitere Informationen siehe http://www.g3cwv.co.uk/oscar11.htm. (SARN)


OSCAR-55 (CO-55 / Cute-1 / 27844)

[05.12] Die CW-Bake auf 436.8359 MHz hört man nur noch hinter einem Pfeifton, den man mit QRM verwechseln könnte. (HB9SKA)


OSCAR-57 (CO-57 / XI-IV / 27848)

William A. (Bill) Tynan, W3XO, vergab mit besten Wünschen die OSCAR-Nummer 57 an XI-IV. Der im Jahr 2003 gestartete CubeSat ist nun CUBESAT-OSCAR-57 oder CO-57. (ANS)


Mozhayets-4 (RS-22 / 27939)

Mozhayets-4 ist auf 435.353 MHz in CW aktiv! Wie Sinah-1 (RS25) sendet er über Moskau digitale Daten, sehr wahrscheinlich kommerzieller Natur. Nach LOS Moskau wird auch auf die CW-Bake umgeschaltet. (Maik Hermenau / HB9SKA)


OSCAR-58 (CO-58 / XI-V / 28895)

William A. (Bill) Tynan, W3XO, vergab mit besten Wünschen die OSCAR-Nummer 58 an XI-V. Der im Jahr 2005 von SSETI Express ausgesetzte CubeSat ist nun CUBESAT-OSCAR-58 oder CO-58. (ANS)


OSCAR-65 (CO-65 / Cute-1.7+APD II / 32785)

Der CubeSat CUTE-1.7+APD II erhielt die OSCAR-Bezeichnung und Nummer CO-65. Dies auf Anfrage des Tokyo Institute of Technology. (ANS)


OSCAR-66 (CO-66 / SEEDS-2 / 32791)

Der CubeSat SEEDS-2 erhielt die OSCAR-Bezeichnung und Nummer CO-66. Dies auf Anfrage der Nihon Universität. (ANS)


Empfangen am 14.6.09 um 11:12 UTC von HB9SKA


PRISM (33493)

[05.13] Die BBS konnte auf der "geheimen" Uplink-Frequenz nach unzähligen Versuchen in 1200 bps Packet Radio nicht connected werden. Prism morst weiterhin auf 437.2510 MHz Telemetrie. (HB9SKA)


KKS-1 (33499)

Masse:   15x15x15cm, 3kg
Erbauer: Tokyo Metropolitan College of Industrial Technology
Infos:   http://www.kouku-k.ac.jp/~kks-1/kks-gs-top-e.htm
         http://www.ne.jp/asahi/hamradio/je9pel/kks-1cwe.htm

Downlink  Bake      Modulation  Callsign  Weitere Nutzlast
437.445   437.3871  AFSK/CW     JQ1YDG    Kamera
CW-Bake gehört.


SwissCube-1 (35932)

[01.22] SwissCube-1 ist nur aktiv, wenn ihn Armin, HB9MFL, aktiviert hat. Armin konnte alle Telemetrieparameter, wie mit der EPFL vereinbart, herunterladen, der Zustand ist sehr gut. Nach einer programmierten Zeit schaltet SwissCube dann von FSK(USB) zur CW-Bake um.


SOMP (39134)

[05.14] Der Dresdner CubeSat "SOMP" (DP0TUD) hat sich nach Info von Mike, DK3WN, Ende März 2014 plötzlich wieder mit einem sauberen CW-Bakensignal auf 437.502 MHz aus dem Orbit gemeldet. Die Bodenstation in Dresden hatte bereits im Herbst 2013 ihre Arbeit eingestellt, nachdem alle Versuche, die Hauptnutzlast über 1k2-FSK-Kommandos zu aktivieren, fehlschlugen. Das Satelliten-Rufzeichen DP0TUD ist inzwischen beim DARC OV S01 registriert, wo auch noch QSL-Karten vorrätig sind. Empfangsberichte via Büro oder direkt können damit weiterhin beantwortet werden und sind sehr erwünscht. Die Höhe des Orbits lässt theoretisch eine Lebensdauer von bis zu weiteren 20 Jahren zu. (Rundspruch DARC-Distrikt Sachsen)


GOMX-1 (39430)

[02.14] GOMX-1 von GomSpace Aps in Dänemark ist ein 2U-CubeSat. Die Mission fliegt unter der Schirmherrschaft eines behördlichen Forschungsauftrages. Eine grosse Anzahl zukünftiger CubeSat-Missionen hängen von den resultierenden Daten ab.

Der Downlink ist auf 437.250 MHz mit einer Datenrate von 4800 bps in MSK-Modulation. Mehr Infos unter https://gomspace.com/gomx-1.aspx.

Am 21. November 2013 um 07:10:11 UTC erfolgte der Start einer Dnepr-Rakete mit GOMX-1 vom Yasny-Startplatz in der Region Orenburg, Russland.

Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 39430.


OSCAR-74 (LO-74 / CubeBug-2 / 39440)

[03.14] CubeBug-2 des argentinischen Wissenschafts- und Technologie-Ministeriums ist die zweite Technologie-Mission eines neuen 2U-Cubesat für die Nutzung im Amateurfunk, bei Universitätsprojekten und im Forschungslabor. Es sollen eine Antenne, Solarpaneele, ein Onboard-Computer, eine Kamera, ein GPS-Transceiver und ein SDR getestet werden.

Der Satellit sendet periodisch ein AX.25 Packet. Nachdem die Technologie-Tests abgeschlossen sind, soll LO-74 als Packet Radio Digipeater und für Downloads von wissenschaftlichen Daten und Bilder dem Amateurfunk zur Verfügung gestellt werden. Von der IARU wurde wieder die Frequenz 437.445 MHz, wie für CubeBug-1, koordiniert. Die Homepage ist unter http://2.cubebug.org/ zu finden.

Laut AMSAT-NA erhielt CubeBug-2 die Bezeichnung LO-74. Eine offizielle Mitteilung über eine OSCAR-Nummer-Zuteilung erfolgte jedoch nicht, weder durch den Betreiber noch durch AMSAT-Argentina.

Am 21. November 2013 um 07:10:11 UTC erfolgte der Start einer Dnepr-Rakete mit CubeBug-2 vom Yasny-Startplatz in der Region Orenburg, Russland. Von Funkamateuren rund um die Welt wurde über empfangene Signale berichtet.

Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 39440.


BugSat-1 (40014)

[07.14] BugSat-1 von Satellogic S.A. in Argentinien ist die erste Technologie-Demonstrationsmission für eine Platform für Erdbeobachtungssatelliten. Es ist ein 22 kg schwerer MicroSat mit den Massen 275mm x 500mm x 500mm. Der Satellit sendet periodisch und autonom Datenpakete auf 437.445 MHz mit 9600 bps GMSK. Es wurde auch über den Empfang auf 437.440 MHz berichtet. BugSat-1 soll am Ende seiner primären Mission für Amateurfunk verfügbar gemacht werden.

Weitere Informationen unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=376. Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 40014.


GRIFEX (40379)

[02.15] GRIFEX (GEO-CAPE ROIC In-Flight performance EXperiment) ist ein 3U-CubeSat der University of Michigan und dem NASA JPL mit einem von diesem entwickelten Hochleistungs-Pixel-Auslese-Chip.

Laut Blog-Seite ist die Downlink-Frequenz 437.482 MHz FM, die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 40379. Mehr Infos unter http://exploration.engin.umich.edu/blog/?page_id=2498 und http://exploration.engin.umich.edu/missions/grifex/iaru/.

Jan van Gils, PE0SAT, berichtete als Erster dem GRIFEX-Team den Empfang des GMSK-Signals mit 9600 bps AX.25 auf 437.485 MHz. Laut James Cutler, KF6RFX, werden QSL-Karten für Empfangsberichte hergestellt und auf Wunsch verschickt.


LilacSat-2 (40908)

[07.16] Am 10. Juli 2016 wurde der SDX von LilacSat-2 als Linear-Transponder konfiguriert und erfolgreich getestet. Der 40 kHz breite SSB/CW-Transponder ist nicht invertierend. Dies bedeutet, dass sich die 2m-Doppler-Shift zur 70cm-Doppler-Shift addiert.

Clayton Coleman, W5PFG, berichtete, dass er und Glenn Miller, AA5PK, ein QSO über den Transponder führten. Eine Aufzeichnung kann unter https://soundcloud.com/w5pfg/lilacsat-2-2016-07-11-1315z-ssb-transponder gehört werden.

Die Transponder-Frequenzen sind wie folgt:
- 144.3425 - 144.3825 MHz USB Uplink
- 437.1800 - 437.2200 MHz USB Downlink
Es ist nicht bekannt, wann der Transponder wieder aktiviert wird. Auch wenn sich der Uplink nicht im Satellitensegment, sondern im CW/SSB-Segment befindet, sollte der Betrieb problemlos sein, wenn mit "CQ satellite" gerufen wird. Es darf sich dann jedoch niemand wundern, wenn in der IARU-Region 1 der Transponder von 2m-QRO-Stationen übersteuert wird, so wie es manchmal auch bei AO-7 im Mode-B mit 70cm-QRO-Signalen passiert. Wieso nicht die koordinierte Uplink-Frequenz 145.875 MHz verwendet wird, siehe http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=395, bleibt weiterhin rätselhaft. (AMSAT-UK / HB9SKA)


AAUSAT4 (41460)

[05.16] AAUSAT4 der Aalborg Universität ist ein 1U-CubeSat. Die primäre Mission ist AIS-Aussendungen von Schiffen rund um Grönland zu empfangen. Der Downlink liegt bei 437.4225 MHz FM. Mehr Informationen unter http://www.space.aau.dk/aausat4/. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 41460.


CAS-2T (41847)

[06.17] Die Raketenstufe der CZ-11, auf welcher die Satelliten CAS-2T und KS-1Q montiert sind, wird nun bei Space-Track.org mit der NORAD-Nr. 41847 gelistet. CAS-2T konnte ich auf 435.7107 MHz in CW empfangen. Der Status von KS-1Q mit einem Downlink auf 436.500 MHz FM ist nicht bekannt. (HB9SKA)


Shaonian Xing "Youth Star" (MXSat-1, Juvenile-1F) (43199)

[02.18] Juvenile-1F des China Soong Ching Ling Youth Science and Culture Center ist ein 3U-CubeSat mit vielen Bezeichnungen. Eine weitere Bezeichnung lautet Shaonian Xing, in Englisch "Youth Star". In der Telemetrie identifiziert er sich selber als MXSat-1. Mineo Wakita, JE9PEL, empfing Telemetrie auf 436.370 MHz.

Das Modul für Kommandobetrieb kann in einer sogenannten "loop back"-Funktion auch als FM-Repeater benutzt werden. Anhand des beobachteten Telemetrie-Downlinks scheint man sich nicht an die koordinierten IARU-Frequenzen zu halten. Vor der revidierten Koordination wurde für den Repeater-Uplink die Frequenz 145.990 MHz koordiniert. Die aktuelle revidierte Koordination ist unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=547 ersichtlich.

Der Start erfolgte am 2. Februar 2018 vom Jiquan Satellite Launch Center, China. Weitere Infos unter http://space.skyrocket.de/doc_sdat/shaonian-xing.htm. Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 43199.


CP7 (DAVE) (43615)

[09.18] CP7 (DAVE) der California Polytechnic University (Cal Poly) hat eine Nutzlast um eine mechanische Partikeldämpfungstechnologie in Schwerelosigkeit auszuwerten. Der Downlink wurde auf 437.150 MHz FSK mit einer CW-Präambel koordiniert.

CP7 startete am 15. September 2018 von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien mit einer Delta-2-Rakete im Rahmen der NASA ELaNa XVIII Mission. Weitere Informationen sind unter http://www.polysat.org/launched/ "DAVE (Damping and vibrations experiment)" zu finden. CP7 hat die NORAD-Nummer 43615 für die Keplerdaten.


Elfin-B (43616)

[09.18] Elfin-B der University of California ist ein 3U-CubeSat. Mehr Informationen sind unter https://elfin.igpp.ucla.edu/ zu finden.

Elfin-B startete am 15. September 2018 von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien mit einer Delta-2-Rakete im Rahmen der NASA ELaNa XVIII Mission. Elfin-B hat die NORAD-Nummer 43616 für die Keplerdaten. Weitere Hinweise für den Empfang sind unter https://elfin.igpp.ucla.edu/listen-to-elfin zu finden.


Elfin-A (43617) (KW 38)

Laut SatView.org ist Elfin-A am 17. September 2022 über der Südküste von Alaska in der Erdatmosphäre verglüht.


CubeBel-1 (43666)

[11.18] CubeBel-1 der staatlichen Universität in Weissrussland ist ein 2U-CubeSat. Mehr Informationen von SWL Vladimir auf DK3WN's SatBlog sind unter http://www.dk3wn.info/p/?p=90403 abrufbar. Von der IARU wurde eine Downlink-Frequenz von 436.990 MHz koordiniert.

Der Start erfolgte am 29. Oktober 2018 vom Jiuquan Satellite Launch Center, China (JSC). Laut Dopplermessungen von Nico, PA0DLO, hat CubeBel-1 die NORAD-Nummer 43666 (2018-083E) für die Keplerdaten.


Reaktor Hello World (43743)

[01.19] Reaktor Hello World von Reaktor Innovations ist ein 2U-CubeSat. Auf 437.7749 MHz konnte ich ein kurzes und starkes Morse-Signal in CW beobachten. Mehr Informationen sind unter https://reaktorspace.com/reaktor-hello-world/ zu finden.

Reaktor Hello World startete in Indien mit der ISRO PSLV-C43-Mission am 29. November 2018 um 04:27 GMT. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 43743.


CSIM (43793)

[01.19] Das vorrangige Ziel von CSIM (Compact Solar Irradiance Monitor) des Laboratory for Atmospheric and Space Physics ist die Messung der spektralen Sonnenstrahlung im Bereich von 200 - 2400 nm. Mehr Details sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=585 zu finden. Von der IARU wurde die Frequenz 437.250 MHz GMSK koordiniert.

CSIM startete am 3. Dezember 2018 als Teil von Spaceflight's SSO-A Smallsat Express launch mit einer Falcon-9 von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien. Die vorläufige NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 43793.


CHOMPTT (43855)

[03.19] CHOMPTT der University of Florida trägt ein optisches Experiment für Daten. Von der IARU wurde ein Downlink auf 437.560 MHz GMSK koordiniert, Infos unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=523.

CHOMPTT startete im Rahmen der NASA ELaNa-19-Mission am 16. Dezember 2018 von der Mahia Halbinsel auf Neuseeland. Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 43855.


Lume-1 (43908)

[04.19] LUME-1 wurde von der IARU nachträglich mit der schon verwendeten Frequenz 437.060 MHz koordiniert, siehe http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=648.


OSCAR-99 (FO-99 / NEXUS / 43937)

[04.19] Die Nihon University Ground Station twittert den Betriebsmodus in Englisch unter https://twitter.com/GsNihonuniv in JST (UTC +9). (ANS)


LightSat (44393)

[09.19] LightSat der German Orbital Systems erhielt keine Frequenzkoordination durch die IARU. Dennoch sendet der Satellit auf 435.700 MHz FM im MOBITEX-Format.

LightSat wurde am 5. Juli 2019 vom Vostochny Space Center mit einer Sojus-Rakete in den Orbit gebracht und hat die NORAD-Nr. 44393 für die Keplerdaten.


Lucky-7 (44406)

[08.19] Das Hauptziel von Lucky-7 der SkyFox Labs S.R.O., ein 1U-CubeSat, ist das testen von Elektronik für "Deep Space CubeSat"-Missionen. Mehr Infos unter http://www.lucky7satellite.org/. Der Downlink ist auf 437.525 MHz FM.

Lucky-7 wurde am 5. Juli 2019 vom Vostochny Space Center mit einer Sojus-Rakete in den Orbit gebracht. Laut Betreiber hat Lucky-7 die NORAD-Nr. 44406 für die Keplerdaten.


JAISAT-1 (44419)

[08.19] JAISAT-1 ist der lange angekündigte CubeSat der Radio Amateur Society of Thailand (RAST), wurde jedoch als 3U-CubeSat durch die Firma German Orbital Systems hergestellt. Deren verwendetes Telemetrieformat MOBITEX ist zu Amateurfunk inkompatibel und so blieben benötigte Daten für die Aktivierung des Linear-Transponders und der CW-Bake bisher aus. Über dieses ambitionierte Projekt berichtete ich bereits im August 2013.

Telemetrie im MOBITEX-Format wird auf 435.700 MHz FM gesendet. Das Telemetrieformat wird im PDF-Dokument unter http://www.d-star.one/downloads/D-Star%20ONE%20telemetry%20frame%20format.pdf beschrieben. Informationen über die Amateurfunknutzlast finden sich unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=521.

JAISAT-1 wurde am 5. Juli 2019 vom Vostochny Space Center mit einer Sojus-Rakete in den Orbit gebracht. Laut Betreiber (GOS) hat JAISAT-1 die NORAD-Nr. 44419 für die Keplerdaten.


OPS-SAT (44878)

[12.19] OPS-SAT der ESA/ESOC ist ein 3U-CubeSat mit Solarpaneelen. OPS-SAT ist ein offenes Labor, das für Tests neuer Steuerungssysteme und Software im Orbit zur Verfügung steht. Bis Ende 2013 meldeten sich über 100 Firmen und Institute aus 17 europäschen Ländern für experimentelle Versuche an.

Vor dem Start wurden Funkamateure dazu aufgerufen, auf 437.200 MHz GMSK Telemetrie zu sammeln. Dazu wurde unter https://github.com/esa/gr-opssat Software zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen sind unter http://www.esa.int/Enabling_Support/Operations/Calling_radio_amateurs_help_find_OPS-SAT zu finden.

ESA's Cheops-Mission mit OPS-SAT startete mit einer Soyuz-Fregat am 18. Dezember 2019 um 09.54.20 MEZ vom europäischen Startplatz in Kourou, Französisch Guiana. Gemäss Dopplermessungen von Nico, PA0DLO, hat OPS-SAT die NORAD-Nr. 44878 (2019-092F) für die Keplerdaten.


BY70-2 (45857)

[07.20] Wei Mingchaun, BG2BHC, berichtete auf Twitter, dass BY70-2 am 3. Juli 2020 vom Taiyuan Satellite Launch Center auf einer CZ-4B gestartet ist. BY70-2 hat einen FM/Codec2-Repeater wie jener von LO-90 und Taurus-1. Mehr Informationen zur Benutzung dieser Art von Repeater kann unter https://tinyurl.com/ANS-166-BY70-2 gefunden werden.

Der Uplink ist auf 145.920 MHz und der Downlink auf 436.200 MHz. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 45857.


UPMSat-2 (46276)

[09.20] UPMSat-2 der Universidad Politecnica de Madrid ist ein MicroSat. Mehr Details sind unter http://www.idr.upm.es/tec_espacial/upmsat2-eng/01_UPMSAT2.html verfügbar. Von der IARU wurde die Frequenz 437.405 MHz koordiniert. Laut Felix, EA4GQS, empfängt man Daten in USB und nicht in FM. Diese können an contacto@amsat-ea.org gemailt werden.

UPMSat-2 startete am 3. September 2020 mit der Arianespace Vega-Mission, Flug VV16, in den Orbit. Basierend auf Beobachtungen und Berechnungen von Nico Janssen hat UPMSat-2 die NORAD-Nr. 46276 für die Keplerdaten.


AmicalSat (46287)

[09.20] AMICalSat von UGA-CSUG France, SINP MSU und NILAKT Russia ist ein 2U-CubeSat und eine Ausbildungsmission, die während 30 Monaten von UGA-CSUG und MSU-SINP entwickelt wurde. Es waren 50 Studenten beteiligt. Das Ziel von AMICalSat ist das Nordlicht (Aurora borealis) zu fotografieren, um den Partikelniederschlag in die polare Atmosphäre zu rekonstruieren. Die Fotos sollen veröffentlicht werden. Die Satellitenkontrolle wird durch NILAKT in Kaluga und von ADRI 38 in Grenoble durchgeführt. Weitere Details unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=686, der Downlink ist auf 436.100 MHz. Die Projekt-Homepage ist unter http://amicalsat.univ-grenoble-alpes.fr/ und Links für die Telemetriebeschreibung und Software sind unter http://amsat-f.org/AMSATLIST/SatellitePage/UK/0Amicalsat.html zu finden.

AmicalSat startete am 3. September 2020 mit der Arianespace Vega-Mission, Flug VV16, in den Orbit. Basierend auf Beobachtungen und Berechnungen von Nico Janssen hat AmicalSat die NORAD-Nr. 46287 für die Keplerdaten.


CAPE-3 (47309)

[01.21] CAPE-3 der University of Louisiana in Lafayette ist ein 1U-CubeSat. Geplant war ein APRS-Digipeater, aber Telemetriedaten zeigten, dass der Kommunikations-Chip für das 2m-Band ausgefallen ist. Nun werden Daten auf 437.325 MHz FSK gesendet. Weitere Infos unter https://ee.louisiana.edu/research/cape/satellite-missions/cape-3.

CAPE-3 wurde am 17. Januar 2021 im Rahmen des ELaNa-20-Programmes von Virgin Orbit's LauncherOne-Rakete in den Orbit ausgesetzt. Die Rakete wurde zuvor von einer Boeing 747-400 namens "Cosmic Girl" vom Mojave Air and Space Port in Kalifornien auf eine Höhe von etwa 9140 Meter gebracht. Nach ein paar Sekunden im freien Fall zündete LauncherOne sein Triebwerk und boostete sich in den Orbit. Laut SatNOGS ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 47309.


CubeSX-HSE (47952)

[05.21] CubeSX-HSE des HSE Tikhonov Moscow Institute of Electronics and Mathematics (MIEM HSE) ist ein 3U-CubeSat für Ausbildung und Training. Es ist ein weiterer LEO-CubeSat mit einem DVB-S2-Sender im 10GHz-Band. Von der IARU wurden die Frequenzen 435.650 MHz GMSK und 10455.00 MHz koordiniert. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=788 zu finden.

Laut SputniX wurde aus unbekannten Gründen von der russischen Behörde das Rufzeichen RS13S ein weiteres mal vergeben. Dieses Rufzeichen wurde schon einmal an SiriusSat-1 vergeben.

CubeSX-HSE startete am 22. März 2021 vom Tyuratam Missile and Space Complex in der Nähe vom Baikonur-Startplatz in Kasachstan in den Orbit. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 47952.


ORBICRAFT-ZORKIY (47960)

[04.21] ORBICRAFT-ZORKIY der SPUTNIX Ltd. ist ein 6U-CubeSat. Es ist ein weiterer LEO-CubeSat mit einem DVB-S2-Sender im 10GHz-Band. Von der IARU wurden die Frequenzen 437.850, 437.950 MHz GMSK und 10465.00 MHz koordiniert. Mehr Informationen sind unter https://sputnix.ru/en/satellites/for-radioamateurs und http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=787 zu finden.

ORBICRAFT-ZORKIY startete am 22. März 2021 vom Tyuratam Missile and Space Complex in der Nähe vom Baikonur-Startplatz in Kasachstan in den Orbit. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 47960.


RamSat (48850)

[07.21] RamSat der Robertsville Middle School ist ein 2U-CubeSat für Ausbildung und Training in Funkkommunikation. Weitere Informationen und einen weitergehenden Link sind unter https://www.ortn.edu/robertsville/ramsat/ zu finden. Von der IARU wurde ein Downlink auf 436.300 MHz FSK koordiniert.

RamSat wurde am 14. Juni 2021 von der ISS ausgesetzt. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 48850.


TUBIN (48900)

[07.21] TUBIN der TU Berlin dient, wie die meisten Missionen der Uni, der Forschung und Ausbildung. Mehr Informationen sind unter https://www.raumfahrttechnik.tu-berlin.de/menue/forschung/aktuelle_projekte/tubin/ zu finden. Informationen um Telemetrie zu empfangen und zu decodieren stehen unter https://www.raumfahrttechnik.tu-berlin.de/menue/amateur_radio/ zur Verfügung.

TUBIN wurde am 30. Juni 2021 mit einer SpaceX Falcon-9 von der Cape Canaveral Space Force Station zusammen mit 87 weiteren Satelliten in den Orbit gebracht. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 48900.


IT-SPINS (49017)

[07.21] Mit der Ionospheric-Thermospheric Scanning Photometer for Ion-Neutral Studies (IT-SPINS)-Mission der Montana State University sollen die ersten zweidimensionalen tomographischen Abbildungen von einem 3U-Forschungs-CubeSat bereitgestellt werden. Diese 6-monatige Mission zielt darauf ab, das grundlegende Verständnis für die Entwicklung von Ionengradientenstrukturen in der oberen Ionosphäre und regionalen Phänomenen wie äquatoriale Plasmablasen zu stärken. Mehr Informationen sind unter http://www.ssel.montana.edu/itspins.html zu finden. Von der IARU wurde ein Downlink auf 437.405 MHz GMSK koordiniert.

Nach dem Aussetzen am 29. Juni 2021 eines Cygnus Raumtransporters von der ISS mittels Canadarm2, ein Roboterarm, wurde auch IT-SPINS ausgesetzt. Laut Space-Track.org ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 49017.


CUTE (49263)

[10.21] CUTE der University of Colorado, nicht zu verwechseln mit Cute-1 (CO-55) und Cute-1.7 (CO-65), ist ein 6U-CubeSat und ist die Abkürzung für Colorado Ultraviolet Transit Experiment. Das Missionsziel ist das Training und die Ausbildung von Studenten, die auch eine Amateurfunklizenz erlangen sollen.

Von der IARU wurden die Frequenzen 437.250 MHz GMSK und 2402.00 MHz BPSK koordiniert. Das Bakenformat wird unter https://www.satblog.info/cute-telemetry-beacon-description/ beschrieben. Weitere Informationen sind unter https://lasp.colorado.edu/home/cute/ zu finden.

CUTE startete erfolgreich am 27. September von der Vandenberg Air Force Base. Die LASP-Bodenstation hatte einige erfolgreiche Kontakte mit dem CubeSat. Laut Nico Janssen, PA0DLO, hat CUTE die NORAD-Nummer 49263 für die Keplerdaten.


CUAVA-1 (49275) (KW 38)

Laut Space-Track.org ist CUAVA-1 am 2. September 2022 in der Erdatmosphäre verglüht.


TeikyoSat-4 (49396)

[11.21] Laut IARU ist das Missionsziel von TeikyoSat-4 der Space System Society of Teikyo University die Erhöhung der Zuverlässigkeit der Kommunikationssysteme durch Redundanzen bei den Sende-/Empfangssystemen und der Antennenkonfiguration im 2m- und 70cm-Band sowie im 23cm und 5.8GHz-Band. Eine ausführliche Beschreibung findet sich unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=561. Weitere informationen sind unter https://spacesystemsociety.jimdofree.com/projects/teikyosat-project/teikyosat-4-info/ verfügbar.

TeikyoSat-4 ist ein kubischer MicroSat mit Seitenlängen von 455 mm, einer Höhe von 450 mm und einem Gewicht von 52 kg. Von der IARU wurden die Downlinks auf 437.450 MHz und 5831.00 MHz koordiniert. Bisher wurde die CW-Bake auf 437.450 MHz empfangen.

TeikyoSat-4 startete am 9. November 2021 vom Tanegashima Space Center. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 49396.


Z-Sat (49399)

[11.21] Z-Sat des Komaki Amateur Radio SATCOM Club ist ein 50 kg schwerer MicroSat mit zwei Missionen. Die erste Mission ist ein BBS, beschrieben wie bei ChubuSat-2 unter http://www.frontier.phys.nagoya-u.ac.jp/en/chubusat/chubusat_satellite2.html, ausser den Frequenzen. Von der IARU wurde ein Uplink auf 435.480 MHz und ein Downlink auf 145.875 MHz koordiniert. Auf dieser Frequenz wurde bisher eine CW-Bake empfangen. Die zweite Mission dient der Erbeobachtung auf Frequenzen im kommerziellen S-Band. Ein paar wenige Infos sind in einem Artikel der AMSAT-UK unter https://amsat-uk.org/2021/09/28/japanese-radio-amateurs-ask-for-reports-of-z-sat/ verfügbar.

Z-Sat startete am 9. November 2021 vom Tanegashima Space Center. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 49399.


KOSEN-1 (49402)

[11.21] KOSEN-1 des National Institute of Technology, Kochi College, ist ein 2U-CubeSat. Mittels SDR empfängt KOSEN-1 CW-Signale im 15m-Band, um die dekodierten Rufzeichen auf 435.525 MHz wieder auszusenden. Der Empfang soll mit einem Halbwellendipol erfolgen, dessen Entfaltung getestet wird. Auch sollen damit Radio-Bursts der Venus empfangen werden. Mehr Informationen sind unter http://space.kochi-ct.jp/kosen-1/ verfügbar.

KOSEN-1 startete am 9. November 2021 vom Tanegashima Space Center. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 49402.


Grizu-263A (51025)

[02.22] Grizu-263A der Zonguldak Bülent Ecevit Universität ist ein PocketQube mit den Massen 5x5x5 cm und einem Gewicht von 250 Gramm. Grizu-263A wurde von türkischen Funkamateuren gebaut und soll einen Digipeater haben. Von der IARU wurde jedoch nur ein Downlink auf 437.190 MHz FSK koordiniert. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=775 zu finden.

Grizu-263A startete am 13. Januar 2022 mit 104 weiteren Satelliten auf einer SpaceX Falcon-9 in den Orbit. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 51025.


OSCAR-116 (NO-116 / SanoSat-1 / 51031)

[03.22] Auf Anfrage von AMSAT-Nepal erhielt SanoSat-1 die Bezeichnung Nepal-OSCAR-116 (NO-116). (ANS)


IRIS-A (51044)

[02.22] IRIS-A der National Cheng Kung University ist ein 2U-CubeSat. Neben einer LoRa-Nutzlast hat IRIS-A auch einen Mode-V/U FM-Repeater. Von der IARU wurden jedoch nur die Downlinks 436.915 MHz GMSK für Telemetrie und 435.575 MHz für LoRa koordiniert. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=781 verfügbar.

IRIS-A startete am 13. Januar 2022 mit 104 weiteren Satelliten auf einer SpaceX Falcon-9 in den Orbit. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 51044.


Delfi-PQ (51074)

[01.22] Das primäre Ziel der PocketQube-Mission Delfi-PQ dient der Ausbildung der MSc- und BSc-Studenten der Technischen Universität Delft. Der PocketQube hat die Masse von 50x50x192 mm. Von der IARU wurde ein Downlink auf 436.650 MHz GMSK koordiniert. Weitere Informationen sind unter https://www.tudelft.nl/en/ae/delfi-space/delfi-pq/ zu finden.

Delfi-PQ startete am 13. Januar 2022 mit 104 weiteren Satelliten auf einer SpaceX Falcon-9 in den Orbit. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 51074.


VZLUSAT-2 (51085)

[02.22] VZLUSAT-2 ist ein 3U-CubeSat der Universität von West-Böhmen in Pilsen und dem Czech Aerospace Research Centre. Die primäre Nutzlast ist eine experimentelle Erdbeobachtungskamera. Von der IARU wurde ein Downlink auf 437.325 MHz GMSK koordiniert. Mehr Informationen sind unter https://www.pilsencube.zcu.cz/vzlusat2/ verfügbar.

VZLUSAT-2 startete am 13. Januar 2022 mit 104 weiteren Satelliten auf einer SpaceX Falcon-9 in den Orbit. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 51085.


InspireSat-1 (51657)

[02.22] InspireSat-1 des Indian Institute of Space Science and Technology ist ein Satellit zur Ausbildung und Messung der Struktur und Variabilität von ionosphärischem Plasma und Plasmaunregelmässigkeiten. Der verwendete Downlink auf 437.5 MHz GMSK wurde von der IARU noch nicht koordiniert. INSPIRESAT-1 sendet routinemässig Telemetriedaten, Forschungsdaten werden nur über der Kommandostation in Indien gesendet. Mehr Informationen sind unter https://www.iist.ac.in/inspiresat1 verfügbar.

InspireSat-1 startete am 14. Februar 2022 um 0:59 UTC an Bord von PSLV C-52 von Sriharikota, Indien. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 51657.


OreSat0 (52017)

[04.22] OreSat0 der Portland State Aerospace Society an der Portland State University ist ein 1U-CubeSat. Die Mission besteht darin, den "OreSat-Bus", ein Open-Source Kartenkäfig-basiertes System, das sich ideal für CubeSat-Bildungsprojekte mit interdisziplinären Studententeams eignet, nachfolgenden Projekten zur Verfügung zu stellen. Der Satellit ist ein Vorläufer von OreSat-1. Ein zweiter Vorläufer wird OreSat0.5 sein. Von der IARU wurden die Frequenzen 436.500 MHz CW/GMSK und 2425.00 MHz DPSK koordiniert. Mehr Infos sind unter https://www.oresat.org/satellites/oresat0, https://www.pdx.edu/news/oregons-first-satellite-launched-orbit und https://bit.ly/3766ZUB zu finden.

OreSat0 startete am 15. März 2022 mit einer Astra "LV0009" vom Kodiak-Startplatz in Alaska in den Orbit. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 52017.


KITSUNE (52148)

[05.22] KITSUNE des Kyushu Institute of Technology ist ein 6U-CubeSat mit den Massen von 100mm x 200mm x 300mm und einem Gewicht von weniger als 14kg. Der Satellit hat Kamera- und C-Band-Experimente an Bord. Mehr Informationen sind unter https://kitsat.net/kitsune/ zu finden. Von der IARU wurden die Downlink-Frequenzen 437.375 MHz CW und 5840.00 MHz sowie ein Uplink auf 5658.00 MHz koordiniert.

KITSUNE wurde am 24. März 2022 um 0:10 GMT von der ISS ausgesetzt. Die NORAD-Nummer für die Keplerdaten ist 52148.


BDSat (52175)

[04.22] BDSat ist ein 1U-CubeSat des Central European Institute of Technology CEITEC, der Brno (Brünn) University of Technology und weiteren Partner. An dieser Mission sind Studenten von vier technischen Universitäten und Funkamateure der Tschechischen Republik beteiligt. An Bord befinden sich zwei Experimente, eines mit Drucksensoren und eines mit Super-Kondensatoren. Von der IARU wurde der Downlink 436.025 MHz koordiniert. Mehr Informationen sind unter https://www.bdsat.cz/ verfügbar.

Am 1. April 2022 (kein Aprilscherz) startete SpaceX ihre vierte SSO Rideshare Mission mit 40 Satelliten, darunter BDSat. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 52175.


PlantSat (52188)

[06.22] PlantSat der University of Chile ist ein 3U-CubeSat, gebaut von Studenten und Ingenieuren dieser Universität. Die Hauptmission ist die Überwachung des Verhaltens einer Pflanze in einer Mikrogravitationsumgebung und unter extremen Bedingungen der Sonnenstrahlung. Das Ziel ist das Wachstum der Pflanze in einem niedrigen Orbit zu studieren und die Bedingungen für ein Leben auf dem Mars zu replizieren. Die Pflanze ist von der Pflanzengattung Tillandsia, eingedeutscht Tillandsien genannt. Diese rein neotropische Gattung ist von den südlichen USA bis fast zur Südspitze Südamerikas verbreitet. Die Stärke und Vielseitigkeit dieser Pflanze machen sie zu einem hervorragenden Kandidaten für das Überleben in rauen Umgebungen. Mehr Informationen sind unter https://plantsat.spel.cl/ zu finden.

Der IARU wurde lediglich die Koordination einer 70cm Downlink-Frequenz für GMSK und eines S-Band-Downlinks vorgeschlagen, diese wurde jedoch noch nicht durchgeführt. Im AMSAT-EA-Newsletter 5/2022 wurde die Downlink-Frequenz 437.240 MHz FSK mit AX.100-Protokoll mitgeteilt.

Der Start erfolgte am 1. April 2022 mit einer Falcon-9 mit der SpaceX Transporter-4 Mission. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 52188.


Planetum-1 (52738)

[06.22] Planetum-1 des Observatorium und Planetarium von Prag ist ein CubeSat, der für Amateurfunk, Ausbildung und Wissenschaft genutzt werden soll. Mehr Informationen in tschechischer Sprache sind unter https://www.planetum.cz/druzice-planetum1/ zu finden sowie Informationen zu Amateurfunk unter "Pro radioamatéry" mit dem Link "dokumentu".

Von der IARU wurde nur der Downlink auf 436.680 MHz koordiniert, wo mit gutem Signal eine CW-Bake zu empfangen ist. Das Rufzeichen ist OK0PLA.

Der Start erfolgte am 25. Mai 2022 mit einer Falcon-9 mit der SpaceX Transporter-5 Mission. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 52738.


Foresail-1 (52766?)

[06.22] Foresail-1 der Aalto University ist ein 3U-CubeSat. Mehr Informationen sind unter https://foresail.github.io/ und https://www.aalto.fi/en/spacecraft/foresail-1 zu finden. Von der IARU wurde der Downlink auf 437.125 MHz GMSK koordiniert.

Der Start erfolgte am 25. Mai 2022 mit einer Falcon-9 mit der SpaceX Transporter-5 Mission. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nummer für die Keplerdaten 52766.


SNUGLITE-2 (52899)

[07.22] SNUGLITE-2 der Seoul National University ist ein 3U-CubeSat. Es soll ein selbstentwickelter GPS-Empänger getestet werden. Von der IARU wurden Downlinks auf 436.490 MHz GMSK und 2405.00 MHz DQPSK koordiniert. Mehr Informationen sind unter https://snuglite1.wixsite.com/website verfügbar.

SNUGLITE-2 startete am 21. Juni 2022 von Süd-Korea mit einer Nuri (KSLV-2). Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 52899.


CTIM (52950)

[07.22] CTIM, die Compact Total Irradiance Monitor (CTIM)-Mission der University of Colorado, wurde entwickelt, um die totale Sonneneinstrahlung zu beobachten. Von der IARU wurde die Frequenz 437.325 MHz koordiniert, verwendet wird aber die Frequenz 437.250 MHz, wie für CSIM und MinXSS dieser Uni. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=676 und https://lasp.colorado.edu/home/missions/ctim-fd/ verfügbar.

Der Start erfolgte am 2. Juli 2022 mit der Virgin Orbit LauncherOne-Maschine Pegasus vom Western Range Air Space Flugplatz. Die NORAD-Nr. für die Keplerdaten ist 52950.


MTCube-2 (ROBUSTA 1F) (53106)

[07.22] MTCube-2 der Universität von Montpellier ist ein 1U-CubeSat. Die Hauptmission von MTCube-2 ist die Empfindlichkeit verschiedener Arten von Memory-Modulen in Bezug auf die Raumstrahlungsumgebung zu charakterisieren. Memory wie SEU, MCU und Latch-up. Von der IARU wurde ein Downlink auf 436.750 MHz GMSK koordiniert. Eine Übersicht der ROBUSTA-Missionen ist unter https://csum.umontpellier.fr/nanosatellites-projets-1u/ verfügbar.

MTCube-2 startete am 13. Juli 2022 mit der neuesten Vega-C, Mission VV21, von Französisch Guiana in eine MEO-Umlaufbahn bei einer Höhe von 5850 km. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 53106.


AstroBio CubeSat (53107)

[07.22] AstroBio CubeSat der Scuola di Ingegneria Aerospaziale ist ein 3U-CubeSat mit einem Minilabor, basierend auf der "lab-on chip"-Technologie. Die Mission ist diese Technologie zu testen. Von der IARU wurde ein Downlink und Uplink auf 435.600 MHz FSK koordiniert. Es ist auch ein 9600 bps Packet Radio Digipeater aktiv, der von WA7FWF erfolgreich benutzt wurde. Mehr Informationen sind unter https://sites.google.com/view/astrobiocubesat/home verfügbar.

AstroBio CubeSat startete am 13. Juli 2022 mit der neuesten Vega-C, Mission VV21, von Französisch Guiana in eine MEO-Umlaufbahn bei einer Höhe von 5860 km. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 53107.


GREENCUBE (53109)

[07.22] Greencube der Sapienza Universität in Rom ist ein 3U-CubeSat. Von der IARU wurde der Downlink auf 435.310 MHz GMSK koordiniert. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=784 verfügbar.

GREENCUBE startete am 13. Juli 2022 mit der neuesten Vega-C, Mission VV21, von Französisch Guiana in eine MEO-Umlaufbahn bei einer Höhe von 5850 km. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 53109.


CELESTA (ROBUSTA 1D) (53111)

[07.22] CELESTA der Universität von Montpellier ist ein 1U-CubeSat. Die Mission von CELESTA (CERN Latch-up Experiment Student Satellite) ist ein Strahlungsmonitor des CERN im MEO zu testen. Mehr Informationen sind unter http://www.amsatuk.me.uk/iaru/finished_detail.php?serialnum=651 verfügbar. Von der IARU wurde der Downlink auf 436.500 MHz GMSK koordiniert.

CELESTA (ROBUSTA 1D) startete am 13. Juli 2022 mit der neuesten Vega-C, Mission VV21, von Französisch Guiana in eine MEO-Umlaufbahn bei einer Höhe von 5850 km. Laut Nico Janssen, PA0DLO, ist die NORAD-Nr. für die Keplerdaten 53111.


SWSU-55 Radioskaf

[08.22] Am 21. Juli 2022 setzten während eines Aussenbordeinsatzes die Astronautin Samantha Cristoforetti, IZ0UDF, und der Kosmonaut Oleg Artemyev zehn russische CubeSats aus. Deren 70cm Downlink-Frequenzen wurden von der IARU nicht koordiniert. Informationen finden sich im AMSAT-UK-Artikel unter https://amsat-uk.org/2022/07/21/ten-amateur-radio-cubesats-deployed-from-iss/.

Die vollständig bekannten Daten der folgenden sieben CubeSats sind wie folgt:

RS4S                         - NORAD-Nr. 53306 - 437.0870 MHz FM
RS3S                         - NORAD-Nr. 53308 - 437.100  MHz FM
RS1S                         - NORAD-Nr. 53309 - 437.0740 MHz FM
RS5S                         - NORAD-Nr. 53310 - 437.1125 MHz FM
RS6S                         - NORAD-Nr. 53311 - 437.000  MHz FM
Tsiolkovsky-Ryazan-1 (RS9S)  - NORAD-Nr. 53312 - 437.025  MHz FM
Tsiolkovsky-Ryazan-2 (RS12S) - NORAD-Nr. 53313 - 437.0125 MHz FM

 

Amateur Radio on ISS (ARISS)

ISS (25544)

[08.22] Seit dem 11. August 2022 sind APRS im Zvezda Service-Modul und der FM-Repeater im Columbus-Modul simultan aktiv. Ausser während Schulkontakten, Aussenbordeinsätzen und An-/Abdock-Manöver sollten die beiden identischen Kenwood-Transceiver eingeschaltet sein. Der Betriebszustand und die erwarteten Ausfallzeiten sind unter https://www.ariss.org/current-status-of-iss-stations ersichtlich. (ANS)

 

Berichte / Meldungen

Tiangong und CAS-10 (KW 38)

Alan Kung, BA1DU, von CAMSAT berichtete, dass CAS-10 (XW-4) zur chinesischen Tiangong Raumstation gebracht wird, um von dort ausgesetzt zu werden. Da sich die Raumstation jedoch in einer Umlaufbahn mit lediglich 42 Grad Inklination befindet, wird der Linear-Transponder des Satelliten voraussichtlich in Mittel- und Nord-Europa nicht zu arbeiten sein. In der Ankündigung steht "The CAS-10 (XW-4) satellite will deploy from the space station into its own orbit". Wenn dies bedeutet, dass der CubeSat mit einem eigenen Triebwerk in eine höhere Inklination gebracht wird, besteht die Möglichkeit für Funkkontakte. Die Raumstation mit der geplanten Amateurfunkstation ist bei einer so niedrigen Inklination hier nicht erreichbar. (HB9SKA)

Info: https://space.skyrocket.de/doc_sdat/xw-4.htm
Artikel: http://www.southgatearc.org/news/2022/september/cas-10-ham-radio-satellite-to-launch-in-november.htm

 

Kommende Projekte

 

Geplante Amateurfunksatelliten

 

Verschiedenes

DX-News (KW 38)

LA7XK / JW7XK: Starting in the evening on Oct. 5 ending in the morning on Oct. 10. I will be QRV on RS-44 from Longyearbyen on Svalbard. Locator is JQ78tf. (ANS)

Diplom-Ecke

Connected

Online-Shops

 

Auf Wiederlesen & 73

Rückkopplung

Tnx 4 msg

Infos, konstruktive Anregungen und Beiträge sind immer gerne willkommen !

"Wir sollten die Chancen, die uns die Kommunikationssatelliten
bieten, weise dafür nutzen, dass die Menschen dieser Welt sich
besser verstehen".
Kommentar von John F. Kennedy zu den ersten transatlantischen
Live-übertragungen von Telstar-1.
  


AMSAT-DL USKA eventax Suchmaschinen Verzeichnis

Homepage


Revision 22.09.2022 (KW 38)

Seit dem 19.09.2000 erfolgten sehr viele Zugriffe.

free counters

Edited and Copyright © 1997-2022 by Thomas Frey - HB9SKA@uska.ch

Wer einzelne Meldungen kopiert und wiederveröffentlicht, hat Sorge zu tragen, dass die Meldung nach einem Monat wieder gelöscht wird. In Printmedien ist der Vermerk (OSCAR-News von HB9SKA) anzugeben. Diese Seite darf gerne verlinkt werden.